8
 
 
 
7
 
3
 
1
 
9
 
0
 
0
 
0
0
1
8
2
5
 
 
 
 
< suche >
< contact >
Direkter Draht: mail@koeln.ccc.de
(Bei Anfragen bitte ERST das F.A.Q. lesen.)
Oder immer up-to-date mit unserem Newsletter. Einfach Email-Adresse eintragen und abschicken:

TEST Also wir werden mal versuchen OpenVMS 7.21b von den Orgiginal-CDs zu installieren. Zuerst müssen wir der VAX "sagen", von welchem Datenträger sie booten soll. Ich gehe in diesem HOWTO immer von einem externen CD-ROM Laufwerk aus, welches die Bezeichnung DKA400 hat. Welche Bezeichnung deine CD-ROM hat erfährst du über

>>> show dev
Bootdevice ändern auf DKA400 (externes CD-ROM) und dann booten
>>> set boot DKA400
>>> b

OpenVMS fängt an zu laden und möchte dann das Datum in der Form DD-MMM-YYYY MM:HH wissen. Zuerst dachte ich die 3xM seien ein Tippfehler aber nein. Gebt das Datum in folgender Form ein: 16-OCT-2002 16:28. Nun konfiguriert OpenVMS seine Devices und zeigt dir nochmal alle Laufwerke. Dann erhälst du eine Shell. Der Befehl um die Distributionsfiles zu kopieren und somit eine Installation anzustossen, erfolgt in dieser Art:

Backup/image/verifyb src-drive:vms071.b/save_set target-drive:

Nun rattert unsere arme VAX erst einmal etwas und fragt uns nachher ob wir noch eine BACKUP-Operation durchführen wollen. Jetzt kommt das coole: Wenn man no eingibt (was ja logisch wäre) stellt die doofe Kiste die selbe Frage nochmal gibt man yes ein bekommt man ne Shell und kann auf den Reset-Knopf drücken. Nun solltest du den Bootdevice wieder auf DKA0 stellen.

>>> set boot DKA0

Dann kann man das neue System endlich booten. Das geschieht indem du einfach "b" eingibst.
Da OpenVMS offenbar "zeitsüchtig" ist, fragt er natürlich wieder nach Datum und Zeit. Dann fragt er nach einem Label für die Platte. Nachdem du das gesetzt hast, musst du den Device für die Installation (DKA400) angeben. Dann wird man gefragt ob das Device bereits gemounted ist. Wenn man, obwohl das CD-ROM-Laufwerk gemounted ist "N" eingibt fragt der halt nochmal...Riesendepp der Typ. Wie bei anderen OS wird man auch hier nochmal gefragt ob man sich sicher ist und anschliessend ob man auch die Libraries und Optional Packages installieren möchte. Ich hab in meine VAX eine 2GB-Platte eingebaut also sage ich zu allem "Y" auch zu den komischen Databases die ich in das Defaultverzeichnis installiere. Nachdem man die erforderlichen Pakete ausgewählt hat, die man installiert haben will, Wird man nochmal gefragt, ob alles richtig ist und ob es losgehen kann. Yo dann ist erst mal `ne Kaffeepause angesagt, vor allem wenn ihr alle Packages angewählt habt.

So jetzt wirds kreativ. Wir brauchen je ein Password für SYSTEM, SYSTEST und FIELD. Dann muss man einen SCSNODE angeben das ist der ??? und eine SCSSYSTEMID die mindestens 1025 sein muss ???

Weiter bin ich leider noch nicht, da ich mich in dem Betriebssystem nicht zurechtgefunden habe.


by mike 2002-10-24