8
 
 
 
7
 
3
 
1
 
9
 
0
 
0
 
0
0
1
8
2
5
 
 
 
 
< suche >
< contact >
Direkter Draht: mail@koeln.ccc.de
(Bei Anfragen bitte ERST das F.A.Q. lesen.)
Oder immer up-to-date mit unserem Newsletter. Einfach Email-Adresse eintragen und abschicken:
Die Empörung über die Silvesternacht in Köln hat zu reflexartigen Reaktionen aufseiten der Politik geführt. Innerhalb kürzester Zeit wurde von der Landesregierung ein "15-Punkte-Plan" entwickelt, der neben mehr Polizeibeamten auch 5,5 Millionen Euro für mehr Videoüberwachung beinhaltet. Auch die Bundespolizei wird nun für ihre Beamten sogenannte Bodycams, am Körper tragbare Kameras, testen. Wir wollen über die Wirksamkeit dieser Maßnahmen sprechen.

Ist davon auszugehen, dass mehr Videoüberwachung unsere Sicherheit erhöhen wird? Wieso kommt der Ausbau von Videoüberwachung dann erst jetzt? An unserem monatlichen Vortragsabend wollen wir die Frage nach der Sinnhaftigkeit des 15-Punkte-Plans in den Kontext der politischen Debatten der letzten Jahre setzen. Auch wissenschaftliche Erkenntnisse zur Videoüberwachung können zur Beantwortung dieser Frage herangezogen werden. Zu guter Letzt müssen wir die technologischen Entwicklungen im Auge haben, um den (vermeintlichen) Mehrwert von Videoüberwachung einordnen zu können.

Der Vortragsabend mit anschließender Diskussion findet am Donnerstag den 17. März 2016 in den Räumlichkeiten des Chaos Computer Club Cologne statt. Beginn ist um 20:00 Uhr Uhr.


by denkxor 2016-03-17T20:00:00+00:00